Hauptinhalt

Erfolgreiche Eröffnung der Kanuslalom Saison

Am letzten Wochenende starteten die Aktiven der Kanuslalom Mannschaft des WSC-Ketsch mit dem Rennen beim Kanu Club Elzwelle Waldkirch in die Saison 2016. Am Samstag morgen starteten 11 Aktive mit Ihren Begleitern und Trainern vom Bootshaus aus ins knapp 200 Km entfernte Waldkirch. Nach der Ankunft startete bei schönem Frühlingswetter das Wettkampfwochenende mit dem Training auf der Wettkampfstrecke. Leider war auf Grund der geringen Niederschlagmenge und den kühlen Temperaturen der Wasserstand der Elz recht niedrig.

Im Anschluss ging es eine Sporthalle, in der bei den kühlen Frühlingsnächten die Übernachtung stattfand. Den Abschluss eines schönen Tages bildet das fast schon traditionelle Abendessen mit befreundeten Vereinen in einem der örtlichen Restaurants

Nach einem sehr guten Frühstück bei der evangelischen Kirchengemeinde, die, wie in den letzten Jahren, diese Aufgabe übernommen hatte, starteten die ersten Läufe in den einzeln Altersklassen. Neben den Kanuslalom treibenden Vereinen aus Baden-Württemberg beteiligten sich auch Vereine aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland und sogar eine Abordnung des schweizerischen Kanu Verbandes an diesem Renntag. Bei grauem Himmel und knapp 10°C konnten die Aktiven des WSC hier eine gute Grundlage für ihr Gesamtergebnis legen. Auch wenn aufgrund des Wasserstande der Wettkampf besonders Ausdauer forderte oder wie es ein Teilnehmer sagte: „ Im flachen hast Du das Gefühl als würde dich jemand am Gummiseil festhalten“

Bei sonnige Wetter starteten dann gegen Mittag die zweiten Läufe, die etliche der Teilnehmer des WSC nutzten um Ihre Platzierungen zu verbessern.

Zum Abschluss fanden noch die Mannschaftsläufe statt, bei denen immer drei Kanuten die Strecke als Team befahren. Neben dem Können als Fahrer kommt hier die Abstimmung untereinander eine besondere Bedeutung zu um gegenseitige Behinderungen zu vermeiden und so einen schnellen und fehlerlosen Lauf zu erreichen.

Nach Auswertung aller Ergebnisse fand gegen 15:30 Uhr die Siegerehrung statt bei der mehrere der Ketscher Teilnehmer Podestplätze erreicht hatten.. Im Anschluss wurden die restlichen Boote und Ausrüstungen in den Fahrzeugen und Anhänger verstaut und die Fahrt ging wieder zurück ans Ketscher Bootshaus.

Die Platzierungen im einzelnen:

Schüler A männlich:   Florian Gunter Platz 5
Jugend weiblich: 

Jeanette Geschwill

Sonja Urmetzer

Platz 2

Platz 3

Junioren männlich:

Jan-Philipp Gunter

Salamon Luis

Salamon Luis

Heinicke Nico

Platz 3

Platz 5

Platz 6

Platz 7

Leistungsklasse weiblich: Richter Christine Platz 3    
Leistungsklasse männlich: 

Bethge Hans

Green Jonathan

Platz 9

Platz 11

Senioren männlich: Heinicke Enrico Platz 5
Mannschaft Jugend/Junioren:

Gunter Jan-Philipp, Gunter Florian, Geschwill Jeanette 

Salamon Luis, Kotterba Frederik, Urmetzer Sonja

Platz 3

Platz 5

Mannschaft Leistungsklasse männlich Bethge Hans, Green Jonathan, Heinicke Enno Platz 6

 

Bilder Pascal Straub / Oliver Geschwill Text O. Geschwill